1970 wurde ich in Sangerhausen geboren. Aufgewachsen bin ich in Oberröblingen bei Sangerhausen, wo ich auch bis zur 10. Klasse zur Schule ging. 1988 machte ich mein Abitur in Merseburg.

Nach einer begonnenen Ausbildung zur Krankenschwester studierte ich Evangelische Theologie in Halle und Bochum (1990 – 1997). Nebenbei arbeitete ich als pflegerische Hilfskraft in einem Krankenhaus und einer Einrichtung für geistig behinderte Menschen.

Nach meinem Studium und dem Vikariat in Halle/Saale (1997-1999) war ich von 1999 bis 2003 Pfarrerin in Löbejün und Umgebung (Saalkreis).

Zwischen 2003 und 2009 unterstützte ich als persönliche Referentin Bischof Axel Noack in Magdeburg.

Von Dezember 2009 bis Dezember 2018 war ich als theologische Referentin Teil des Teams im Zentrum für Mission in der Region, einer unselbständigen Einrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland. In dieser Funktion begleitete ich u.a. Kirchengemeinden in ihren vielschichtigen  Veränderungsprozessen heraus aus einer Mehrheitskirche hin zu einer Kirche in der Minderheit. Dazu gehörten auch Beratung und Begleitung von ehren- und hauptamtlichen Aktiven. Bis zur Konstituierung des 8. Landtages von Sachsen-Anhalt war ich in ähnlicher Funktion und Arbeitsgebiet Teil der zum Januar 2019 neu gegründeten Evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (kurz midi).

2014 trat ich der SPD bei. Seit der letzten Kommunalwahl im Jahr 2019 bin ich Mitglied des Kreistages im Landkreis Stendal, seit März 2020 hier Fraktionsvorsitzende.

Im Januar 2020 wählte mich der Landesparteitag der SPD zusammen mit Dr. Andreas Schmidt nach einer erfolgten Mitgliederbefragung zur Co-Landesvorsitzenden.

Schließlich wurde ich bei der Landtagswahl am 6.6.2021 über die Landesliste gewählt und bin seit der Konstituierung des Landtages am 6.7.2021 Abgeordnete für die Altmark.

Ich bin Sprecherin für Energie-, Klima-, Umwelt-, und Religionspolitik der Landtagsfraktion und sitze als ständiges Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft, Energie, Klima und Umwelt.


Ehrenämter
  • Beirat des Kompetenzzentrums Frühe Bildung der Hochschule Magdeburg-Stendal (KFB) – 2022 bis 2026
  • Aufsichtsrat der Landesanstalt für Altlasten-Freistellung (LAF) – 2022 bis 2026
  • Stiftungsrat der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) – 2021 bis 2026
  • Parlamentarischer Beirat des Landesverband Erneuerbare Energie Sachsen-Anhalt e.V. (LEE) – 2021 bis 2026
  • Stv. Kreisvorsitz SPD Stendal – 2021 bis 2023
  • Landesvorsitz der SPD Sachsen-Anhalt – 2020 bis dato
  • Vorsitz der SPD-Kreistagsfraktion Stendal – 2020 bis 2024
  • Kreistag Stendal: Mitglied im Kreis-, Vergabe- und Personalausschuss sowie
  • Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Landwirtschaft und Tourismus – 2019 bis 2024
  • Arche Stendal e.V.

Mit Herzblut und lernend – Motto des #TeamKleemann

Wie beschreibt man selber den Politikstil und die Haltung womit man unterwegs ist?
Bei mir ist es “Mit Herzblut und lernend”.
Das Motto kommt von einem Interview, in dem mir diese Frage gestellt wurde. Mein Team und ich kamen zu der Entscheidung, dass das nicht nur so richtig gut passt, es ist vorallem: authentisch!

“Mit Herzblut” beschreibt meine Leidenschaft Zielorientiert an Lösungen zu arbeiten und nicht immer nur rational sondern auch mit Feingefühl und Empathie dabei zu sein.
Denn die Themen die wir in der Politik auf dem Tisch haben betreffen die Menschen direkt. Sie sind nicht nur rational.

Das “lernend” soll verdeutlichen, dass niemand im politischen Geschäft immer die perfekte Lösung weiß. Wer anderes behauptet belügt sich selbst und die Menschen.
Ich lerne auch viel wenn ich unterwegs bin und mit Menschen ins Gespräch komme. Vom Plausch am Wochenmarktstand in der Altmark bis hin zu den Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Initiativen mit denen ich in Kontakt komme.

Mit Herzblut und lernend, mein Stil mit dem ich Politik machen möchte ist nicht immer ganz leicht aber ich glaube mit offenen Ohren und Augen kommen wir gemeinsam weiter!